Eine Kirche, ein Schloss, eine Märchenhochzeit: Heirat in Brandenburg

 

Eine idyllische Kirche auf dem Land, ein echtes Schloss, eine Braut ganz in Weiß und nicht zuletzt zwei flammende Herzen – das ist der Stoff, aus dem eine Märchenhochzeit gestrickt ist. Wir erleben nicht oft, dass wirklich alle Bestandteile einer solchen in einer traumhaften Umgebung vereinigt sind, bei der Hochzeit von Ina und André im malerischen Brandenburg war dies der Fall – allein deshalb wird sie für uns genauso wie für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Auch ansonsten war dies eine der wenigen Trauungen, bei der alles perfekt und wie am Schnürchen ablief – fast wähnten wir uns selber schon in einer anderen Welt. Selbstverständlich haben wir darüber jedoch nicht unsere Aufgabe vergessen, ein Hochzeitsvideo zu drehen und wirkten dabei wahrscheinlich ein wenig wie fremde Wesen inmitten der feiernden Gesellschaft. Deshalb möchten wir uns für ihre Hilfsbereitschaft, ihre Freundlichkeit und vor allem ihre Geduld ganz herzlich bedanken – besonders bei dem Pfarrer von Wichmanndorf, der trotz der zahlreichen Kameras und den damit verbundenen Umständen stets zuvorkommend und überaus gastfreundlich blieb. Gelohnt haben sich die Mühen auf alle Fälle, wie Sie selber in dem Trailer für unseren Hochzeitsfilm Brandenburg  sehen können – es war eine große Verantwortung für uns, eine solch gelungene Veranstaltung ebenso professionell zu dokumentieren.Eine rein kirchliche Hochzeit ist heutzutage bei Weitem keine Selbstverständlichkeit mehr – obwohl Christen das Privileg haben, eine rechtsgültige Ehe auch durch einen Pfarrer schließen zu lassen, wählen viele die bürgerliche Trauung vor dem Standesamt. Wir möchten uns dabei selbstverständlich nicht einmischen, aus Sicht eines Fotografen oder einer Kamerafrau ist jedoch eine romantische Kirche eine wesentlich attraktivere Kulisse als viele der schmucklosen Büros, die wir im Laufe unserer Tätigkeit zu Gesicht bekommen haben – es gibt natürlich auch hier Ausnahmen. Gerade alte Gebäude können durchaus ihren Reiz entwickeln, leider ist davon jedoch innen nur selten etwas zu spüren, denn hier herrscht die Routine und die Emotionslosigkeit einer staatlichen Behörde. Wer darüber hinaus auch noch das Glück hat, anschließend in dem Ballsaal eines Schlosses zum Tanz bitten zu dürfen, wie es Ina und André im mehrere Jahrhunderte alten Anwesen von Boitzenburg tun, dem wird das Ereignis wohl unvergessen bleiben – selbst wenn er nur als Zuschauer oder wie wir beruflich daran teilgenommen hat. Es existieren wohl nur wenige Orte in Deutschland, die sich besser für eine solche Feier eignen, als das “Schloss Neuschwanstein des Ostens” im Herzen der Uckermark. Wir wünschen den Beiden in allen Fällen, dass ihre Ehe so glücklich verlaufen möge, wie sie angefangen hat, und danken dafür, dass wir an diesem Beginn teilnehmen durften.